Leseliste

sketch1504623606557 300x188

Auf dieser Seite findest du die besten Bücher, Online-Vorlesungen und Kurse. Diese Empfehlungen basieren auf vielen Stunden eigenen Lesens und Leidens.

Die Ressourcen in den folgenden Listen sind nur für jene Menschen, die keine Zeit für unwichtige Dinge haben.

Sie alle sind sehr hilfreich. Deshalb hebe ich nur ihre Stärken hervor: So findest du schnell die beste Ressource zum gesuchten Thema oder Problem.

Mathematik
(Analysis, lineare Algebra, Mathematik für Physiker)

  • www.onlinetutorium.com

    Besonders hilfreich: Der ganze Analysis-I-Teil. Wenn ich noch einmal Physik studieren sollte, dann würde ich von Anfang an mit diesem Tutorium beginnen. Wenn du dir alle Videos in diesem Teil anschaust, dann brauchst du keine Angst vor der Mathematik-Klausur zu haben.

    Geheimer Tipp: Kapitel 2 Vollständige Induktion

  • Mathematik von T. Arens, F. Hettlich, Ch. Karpfinger et. al.*

    Besonders hilfreich: Teil III Lineare Algebra

    Geheimer Tipp: Seite 1179 Volumen und Oberfläche einer dimensionalen Kugel (später sehr hilfreich in der statistischen Physik)

  • Mathematik für Ingenieure und Naturwissenschaftler von L. Papula*

    Besonders hilfreich: Wenn du das mathematische Handwerk erlernen willst.
    Es ist anschaulich und praktisch.

    Geheimer Tipp: Band 2, Kapitel Gewöhnliche Differentialgleichungen

  • Analysis von Otto Forster*

    Besonders hilfreich: Für die Übungsaufgaben, denn es gibt Übungsbücher mit Lösungen.

    Geheimer Tipp: Es gibt keinen – hole dir die Übungsbücher und sei glücklich.

  • Das gelbe Rechenbuch von Peter Furlan*

    Besonders hilfreich: Für die Übungsaufgaben, denn die drei Bände rechnen dir alles in Einzelschritten vor. Viele Beispiele, die Professoren gerne als Übungsaufgaben stellen, werden hier ausführlich gerechnet.

    Geheimer Tipp: Band 1, Kapitel 2.7 Folgen

  • Calculus von S. L. Salas und Ainer Hille*

    Besonders hilfreich: Kapitel 16 Gradienten. Extremwerte. Differentiale
    Kapitel 18 Kurven und Oberflächenintegrale

    Geheimer Tipp: 16.10 Die Rekonstruktion einer Funktion aus ihrem Gradienten

  • Gewöhnliche Differentialgleichungen von Harro Heuser*
    Besonders hilfreich: Wenn du das Thema nicht nur anwenden, sondern wirklich verstehen willst.
    Geheimer Tipp: Am Ende jedes Kapitels gibt es den wunderbaren Teil Anwendungen, der viele physikalische Modelle wie zum Beispiel die Brachistochrone oder die Keplersche Gleichung der Planetenbahn beschreibt.
    Außerdem sind Heusers
    Historische Anmerkungen sehr unterhaltsam.
  • Analysis 2 von Stefan Hildebrandt*

    Hildebrandt ist nur für ein einziges Thema sehr hilfreich: Mannigfaltigkeiten.
    Wenn das dran ist, dann schnapp dir das Buch und schlage das Kapitel 4 Gleichungsdefinierte Mannigfaltigkeiten auf.

Experimentalphysik

Allgemeine Lehrbücher

Manche Lehrenden und Studierenden würden die Standardlehrbücher von Wolfgang Demtröder empfehlen. Und das sind tatsächlich exzellente Bücher. Aber es gibt einen Haken: Sie sind erst dann exzellent, wenn man bereits fortgeschritten ist.
Deshalb würde ich es nicht für StudienanfängerInnen empfehlen.

Festkörperphysik

Theoretische Physik

Allgemeine Lehrbücher

  • Lehrbücher von Wolfgang Nolting*
    Ich möchte diesem Menschen herzlich danken für seine Lehrbücher.
    Egal, ob du deine Vorlesung nacharbeitest oder Übungsaufgaben zu lösen versuchst – Nolting ist das Buch schlechthin.

    Theoretische Konzepte werden extrem verständlich erklärt. Am Ende jedes Kapitels gibt es didaktisch wunderbar ausgewählte Aufgaben, die dein Verständnis prüfen und vertiefen.

  • Lehrbücher von Torsten Fließbach*

    Fließbach ist verständlich und prägnant. Wenn du also möglichst wenig Zeit mit Abschweifungen und Exkursen verbringen willst, dann ist es die beste Wahl.

  • Landau und Lifschitz*
    Landau und Lifschitz ist nichts für AnfängerInnen. Aber die Darstellung der Physik ist so elegant und meisterhaft, dass ich es nicht unerwähnt lassen darf.

Quantenmechanik

  • Quantenmechanik von D. J. Griffith*

    Quantenmechanik ist abstrus. Bevor man sich also mit den philosophischen Konsequenzen der Quantenmechanik beschäftigt, sollte man die Anwendung der QM beherrschen. Griffith bringt dir genau das bei.

Statistische Physik

  • A Modern Course in Statistical Physics von L. E. Reichl*
    Es ist so traurig, dass ich das Buch erst am Studienende entdeckt habe.Da ich es aber nicht ganz gelesen habe, kann ich nur folgende zwei Kapitel beurteilen: Equillibrium Statistical Mechanics II und Brownian Motion and Fluctuation and Dissipation. Vor allem der ideale Bose-Einstein Gas, der ideale Fermi-Dirac Gas und das Fluktuations-Dissipations-Theorem werden verständlich erklärt.
  • Introduction to Phase Transitions and Critical Phenomena von H. E. Stanley*
    Dieses Buch wurde mir von einem Professor empfohlen. Also habe ich eine normale akademische Behandlung der kritischen Phänomene erwartet.

    Stattdessen entdeckt man eine kurze, prägnante und lebhafte Beschreibung der kritischen Übergänge.

  • Statistical Mechanics von Kerson Huang*
  • Grundlagen der statistischen Physik von B. Diu und C. Guthmann

    Beide Bücher habe ich für das Nacharbeiten der Vorlesung benutzt. Dafür eignen sie sich wunderbar.

Teilchenphysik

Vielleicht sollte ich keine Buchempfehlungen zur Teilchenphysik geben, denn die Klausur habe ich so richtig verhauen – 3,3 ist keine besonders gute Note.

Zu meiner Verteidigung muss ich anmerken, dass das Modul Teilchenphysik ein höchst unwissenschaftliches Experiment von mir war, in dem ich das Paretoprinzip getestet habe. Ohne Erfolg – wie man sieht.

Während dieses Experiments habe ich 20% des folgenden Buches bearbeitet:

Physik der weichen Materie

Computerphysik / Monte Carlo Simulationen

Diese Listen (ohne meine Kommentare) kannst du auch als PDF herunterladen.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste